Augenerkrankungen und Augenverletzungen

Augenerkrankungen und Verletzungen sind beim Pferd grundsätzlich ein Notfall!

Schnell kann sich aus einer scheinbar harmlosen Augenentzündung oder einem "dicken Auge" unbehandelt oder falsch behandelt eine schwere Augenerkrankung oder Infektion entwickeln, die nicht mehr in den Griff zu bekommen ist und dafür sorgt, dass das Pferd schließlich das Auge verliert.

Anzeichen für eine Augenerkrankung beim Pferd sind:

 

  • Schwellung der Augenlider
  • Zukneifen des Auges
  • Schmerzhaftigkeit und Abwehrbewegungen in der Nähe der Augen
  • Trübung der Hornhaut
  • Tränen des Auges
  • gerötete und geschwollene Bindehäute
  • vorgefallenes drittes Augenlid (Nickhaut)
  • Verletzungen im Bereich des Auges, ggf. mit den oben stehenden Symptomen

 

Hier ist eine Untersuchung des Auges noch am selben Tag angezeigt!

Bis zum Eintreffen des Tierarztes wenden Sie bitte keinerlei Salben oder Tropfen am Auge an (besonders Kortisonhaltige Salben können bei Hornhautverletzungen schwere und mitunter bleibende Schäden verursachen!).

 

Bringen Sie das Pferd bei starker Sonne oder Wind in einen schattigen und geschützten Stall. 

 

Schützen Sie das Auge zusätzlich durch eine Fliegenmaske vor Sonne und Insekten. 

 

Bei starken Schmerzen kontrollieren Sie bitte bis zum Eintreffen des Tierarztes, dass das Pferd sich am betroffenen Auge nicht scheuert und dadurch eventuell weitere Verletzungen am Auge verursacht.

Hier finden Sie uns

Tierarztpraxis Petra Meyer
Tegtmeyerstr. 11A
30453 Hannover

Kontakt

Petra Meyer

0176 63 602 601

 

Dr. Katrin Schwanse

0176 62 092 536

 

Angela Krautwurst

0176 64 706 640

 

Sprechzeiten

Mo - Mi, Fr    08:00 - 18:00
Do 08:00 - 12:00

Anrufen

E-Mail